• Druckveredelung Samplebook Creatura

Unser Trip zur Creatura Insights

Ein Event in der BMW-Welt

Auch in diesem Jahr ließen wir es uns nicht nehmen, die „Creatura Insights“ zu besuchen und uns ins Getümmel rund um das Thema Druckveredelung im Printbereich zu stürzen. Sind wir mal ehrlich, alleine die exklusive Location in der Münchner BMW-Welt war die Reise schon wert. Gepaart mit vielen neuen Eindrücken aus der Veredelungsbranche, wurde das Ganze zu einem lohnenswerten Ausflug in unsere bayerische Hauptstadt.

Besonders aufregend war er auch für unsere Azubis. Es war bisher der erste größere Trip, bei dem sie uns begleiten durften, und sie staunten nicht schlecht, wie viele Möglichkeiten zur Aufwertung gestalteter Produkte zur Verfügung stehen.

Das Druckwesen – ein aussterbendes Gewerbe?

Diese Frage würden beide mit einem klaren „Nein“ beantworten. Die Druckveredelung spielt bei der Suche nach einem Mehrwert in der Werbung eine ziemlich große Rolle. Exklusivität und Multisensorik sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Mithilfe der verschiedensten Techniken lassen sich zum Beispiel wahre Haptik-Wunderwerke erschaffen, die ermöglichen, dass Druck auch mit den Händen erlebbar wird und wir uns im Nachhinein besser erinnern können.

Die Regel ist: Je länger der Blick auf etwas fällt oder je länger unsere Aufmerksamkeit daran gebunden wird, desto eher bleibt etwas auch im Gedächtnis. Und genau das ist unter anderem der Sinn hinter einem Printprodukt – vor allem in der Werbebranche, in der man sich ständig behaupten muss, um gesehen zu werden.

Denkbar wäre beispielsweise, die Broschüre eines Autoherstellers mit einer partiellen Prägung zu versehen, die beim Berühren an Asphalt erinnert und somit direkt eine Verbindung zum beworbenen Objekt herstellt. Auch eine leichte Duftnote wäre hier durchaus denkbar. Eine Lackierung, die nach frischem Reifengummi riecht, könnte die Sportlichkeit des Topmodells zusätzlich unterstreichen.

Gefallen hat uns die Reisezeitschrift, die beim Berühren des gekörnten Strandes den Wunsch erweckte, mitten im Sand am Meer zu liegen.

Das alles kann Emotionen entstehen lassen und diese speisen letztendlich ein Bauchgefühl, welches oft unbewusst über den einen oder keinen Kauf entscheidet.

Für den Kopf gab es natürlich auch Nahrung.

In zahlreichen Fachvorträgen wurde uns aufgezeigt, wie wichtig das Gleichgewicht zwischen der analogen und digitalen Welt ist und dass man eher Erfolge verzeichnen kann, wenn man die richtige Kombination aus Print und neuen Medien wählt. Wer sich im Bereich Werbung allein auf die Online-Welt konzentriert, wird nur einen Teil der Kunden erreichen und diejenigen, die sich ausschließlich im Printbereich zu Hause fühlen, hinken ihren digitalen Möglichkeiten hinterher.

Jeder Teilnehmer bekam nach der Pause das wundervolle „SAMPLE BOOK“, welches wir Ihnen hier nicht vorenthalten möchten. In diesem Buch finden sich zahlreiche Beispiele dazu,: welche unterschiedlichen Möglichkeiten der Druckveredelung es gibt und wie hochwertige Printprodukte aussehen können.

Es ist immer wieder spannend zu hören, was es so Neues auf dem Markt gibt. Deshalb freuen wir uns jetzt schon auf die nächste „Creatura Insights“, die wir hoffentlich besuchen dürfen.

Druckveredelung Samplebook Creatura

Das SAMPLE BOOK erhielten alle Teilnehmer der Creatura Insights 2019.

Druckveredelung Schwan Gold

Bildnachweis: Art-Invest Real Estate Management, produziert von GRÄFE Druckveredelung GmbH

Druckveredelung Fisch Schuppen

Bildnachweis: Miele & Cie. KG, produziert von GRÄFE Druckveredelung GmbH

Druckveredelung Touch it Fisch

Bildnachweis: Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH